Liebe Wählerinnen und Wähler,

der Kampf gegen Netzsperren und für Bürger- und Freiheitsrechte hat mich politisiert. Mir ist wichtig, dass wir uns gegen die immer weiter um sich greifende Überwachung der Menschen stellen. Dazu gehört, dass es keinen Einsatz von Staatstrojanern geben darf, mit denen private Computer ausgespäht werden und die ein erhebliches Sicherheitsrisiko für uns alle darstellen.

Ich wurde 1975 als Tochter eines Inders und einer Polin in Berlin geboren und habe dort viele Jahre gelebt. Irgendwann ist es mir dann zu laut und zu voll geworden und ich habe den Mietenwahnsinn in Berlin nicht mehr ausgehalten. Seit über drei Jahren genieße ich es, mit meinem Mann und meinen beiden Kindern hier in der Altmark zu wohnen.

Voraussetzungen für ein zufriedenes Leben sind aber auch eine funktionierende Infrastruktur und ausreichende Daseinsvorsorge. Dazu gehört auch die digitale Infrastruktur – sie ermöglicht digitale Teilhabe und gleichen Zugang zu Bildungsangeboten. Dafür möchte ich kämpfen!

Deshalb werbe ich um Ihre Stimme als Direktkandidatin und für die Partei DIE LINKE.

Ihre
Anisa Fliegner

Sverige
Kaspar Cornelius Klink
Sozial & digital - für eine gerechte Zukunft.

Der Kampf gegen Netzsperren und für Bürger- und Freiheitsrechte hat mich politisiert. Mir ist wichtig, dass wir uns gegen die immer weiter um sich greifende Überwachung der Menschen stellen. Dazu gehört, dass es keinen Einsatz von Staatstrojanern geben darf. Auch Videoüberwachung führt nicht zu mehr Sicherheit, denn keine Kamera kann Straftaten im öffentlichen Raum verhindern.

Es geht aber nicht nur um Freiheitsrechte, sondern auch um digitale Teilhabe und Daseinsvorsorge. Die Digitalisierung hat inzwischen jeden Lebensbereich erreicht. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ein schneller Internetzugang ist – Stichwort: Homeoffice und Home-Schooling – und wie schlecht der Stand der Digitalisierung in Sachsen-Anhalt ist. Hier hat die Kenia-Koalition versagt. Zunächst einmal benötigt jede:r Schüler:in ein digitales Endgerät, um die Online-Lernplattformen überhaupt nutzen zu können. Weiterhin brauchen alle Schulen und alle Schüler:innen im Land schnelle Glasfaseranschlüsse, sowohl im Upstream als auch im Downstream, damit die Schüler:innen mit den Lernplattformen auch effektiv arbeiten können. Diese Lernplattformen sollen auf Open-Source-Software basieren, um nicht von einzelnen Unternehmen abhängig zu sein. Außerdem sollen offene Lehr- und Lernmaterialien verwendet werden. Wichtig ist, dass Lehrer:innen freigestellt werden, damit sie sich um die Betreuung der Lernplattform kümmern können. Aber ebenso wichtig ist auch die Weiterbildung, um digitale Lernwerkzeuge und Plattformen sicher und sinnvoll anzuwenden, denn allein mit der Technik ist es nicht getan. Nicht nur für die Grund- und weiterführenden Schulen, sondern auch für die Hochschule Magdeburg-Stendal sind Open Access, offene Forschungsdaten und digitale Lehrformate wichtig.

Eine gut ausgebaute digitale Infrastruktur ist auch wichtig für Arbeitnehmer:innen, Selbständige und kleine Unternehmen. Nur dann kann man verlässlich im Unternehmen, im Homeoffice oder in einem Co-Working-Space arbeiten.

Über mich

Ich wurde 1975 als Tochter eines Inders und einer Polin in Berlin geboren und habe dort bis zu meinem 12. Lebensjahr gelebt.. Nach dem Abitur, das ich 1995 in Baden-Württemberg abgelegt habe, bin ich zum Jurastudium wieder nach Berlin zurückgekehrt. Irgendwann ist es mir dann dort zu laut und zu voll geworden und ich habe den Mietenwahnsinn in Berlin nicht mehr ausgehalten.

Inzwischen arbeite ich als Rechtsamtsleiterin in der Hansestadt Salzwedel und genieße es seit über drei Jahren, mit meinem Mann und meinen beiden Kindern hier in der Altmark zu wohnen. Hier haben wir den Platz, um unsere Hobbys auszuleben und Haustiere zu halten. Der Weg an die Elbe oder in den Wald ist kurz – ich kann mich an der Natur erfreuen.

Voraussetzungen für ein zufriedenes Leben sind aber auch eine funktionierende Infrastruktur und ausreichende Daseinsvorsorge. Dazu gehört auch die digitale Infrastruktur- sie ermöglicht digitale Teilhabe und gleichen Zugang zu Bildungsangeboten. Dafür möchte ich kämpfen!

Landtagswahl

Am 6. Juni findet in Sachsen-Anhalt die Landtagswahl statt. Über unsere Wahlprogramm und weitere Informationen zur Wahl können Sie sich hier informieren.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.